Vorgehenskonzept

Eine derartige Fülle von Beratungs- und Ausbildungsaufträgen ist in der Regel nur möglich durch eine strikte Fokussierung des Beauftragten auf seine Kernkompetenzen. Für unsere Tätigkeit gelten daher die folgenden Regeln:

Allgemeine Grundregeln

  • keine Offerte ohne vorgängige Abklärungen und Gespräche
  • Fokussierung auf Kernkompetenzen und Knowhow-Transfer zu Kunde
  • intensive Zusammenarbeit mit allen Beteiligten/Betroffenen
  • Einbindung Kunden-interner Personal-Ressourcen wenn möglich und erwünscht
  • konsequente Teamerweiterung mit externen Fachspezialisten
  • realistische Ziele, Projektinhalte, Budget und Termine
  • Fixpreise und Kostendach wo sinnvoll
  • pro Berater maximal zwei grössere Mandate gleichzeitig
  • die Qualitätssicherung erfolgt bei allen Mandaten durch den Inhaber persönlich

Risiken

  • starke Abhängigkeit von wenigen Personen (Unfall, Krankheit, Überlastung), wobei wir dieses Risiko bei der Teamzusammensetzung berücksichtigen

Chancen

  • alles Wesentliche aus einer Hand (breite Berufserfahrung)
  • permanent hohe Fachkompetenz (keine unnötigen Gespräche mit Assistenten)
  • keine Reibungsverluste auf Beraterseite (keine internen Kommunikationsprobleme)
  • einheitliche Denk- und Vorgehensweise
  • konsequente Weitergabe/Übertragung von Knowhow an Kunden
  • breites formalisiertes Beziehungsnetz zu weiteren Spezialisten über den Partner b•prex.
  • breites persönliches Kontaktnetz, das wir auf Wunsch in die Mandate einbringen (z.B. für Austausch von Wissen)

 
Design & CMS by Eratec