Beratung IT-Governance

IT-Governance, also die Führung und Steuerung der Informatik, ist ein “problembehaftetes” Thema: Seit Jahr(zehnt)en lesen wir in der Presse immer wieder vom Scheitern von grösseren Informatikprojekten. Doch wer IT-Governance auf Projekt- und Investitionsmanagement beschränkt, liegt falsch: IT-Governance umfasst viel mehr als die Steuerung von Entwicklungsvorhaben, es geht dabei um die Kombination (mindestens) der folgenden Fragestellungen:

  • Sind Geschäft und IT aufeinander ausgerichtet (strategic alignment)?
  • Erzielt die IT einen hohen Wertbeitrag an die Geschäftstätigkeit (benefit optimization)?
  • Stehen die durch den IT-Einsatz verursachten Risiken in einem vernünftigen Verhältnis zum erzielten Nutzen (risk optimization)?
  • Sind die richtigen Fähigkeiten und Fertigkeiten vorhanden und werden entsprechende Sourcing-Entscheidungen vernünftig getroffen (resource optimization)?

Das Framework, das sich hinsichtlich IT-Governance am meisten durchgesetzt hat, ist eindeutig COBIT. Seit dem Erscheinen der ersten Ausgabe (1996) setzen wir die verschiedenen Elemente von COBIT bei unseren Tätigkeiten in der Beratung, Prüfung und auch der Schulung immer wieder ein. Wir haben dabei gelernt, dass COBIT für fast alle Berufsleute im Kontrollumfeld zahlreiche pragmatische aber wirksame Hilfestellungen bietet. Durch unser Engagement im Rahmen der Übersetzung von COBIT 4.0 ins Deutsche sowie durch unsere erfolgreichen IT Governance-Kurse auf Basis von COBIT 4.1 sowie COBIT 5 kennen wir den IT Governance-Standard bestens.


 
Design & CMS by Eratec